Was ist der Graue Star (Katarakt)?

Der Katarakt bezeichnet eine Trübung der natürlichen Augenlinse. Zusätzlich bedingt der Graue Star eine Zunahme der Linsendicke und gleichsam eine Reduzierung der vorderen Augenkammertiefe.

Wie diagnostiziert der Augenarzt den Grauen Star?

Im Rahmen einer Kontrolluntersuchung kann der Augenarzt mit einem speziellen Mikroskop (Spaltlampe) die Augenlinse selbst auf Anzeichen des Grauen Stars untersuchen. Üblicherweise wird hierzu die Pupille erweitert, um die Linse insgesamt beurteilen zu können. Anhand weiterer Vermessungen kann eine Prognose hinsichtlich der Sehleistung nach Katarakt-Operation gegeben werden und über verschiedene Linsen aufgeklärt werden.

Sie haben Fragen zu dieser Augenerkrankung? Wir beantworten diese gerne: 
Tel.: +49 30 20144610

Was ist die natürliche Augenlinse?

Die Augenlinse befindet sich hinter der Regenbogenhaut und ihrer zentralen Öffnung (Pupille). Sie ist durch zahllose Fasern (Zonulafasern) am Strahlenkörper aufgehängt und gleichsam befestigt bzw. eng verbunden. Die Linse besteht aus speziellen Eiweißstoffen, die von Geburt an durchsichtig sind und sich im Laufe des Lebens durch biochemische Prozesse eintrüben. Die Linsenkapsel umgibt die Augenlinse und verleiht ihr die charakteristische Form. Die Linse ist frei von Blutgefäßen oder Nervenfasern. Dies ist für Ihre Transparenz elementar wichtig und von Natur aus gegeben.

Was ist die Aufgabe der natürlichen Augenlinse?

Die Linse ist an der Lichtbrechung und der Fokussierung beteiligt. Hierbei kann sie Ihre Form ändern und die benötigte Naheinstellung mittels Brechkraftänderung erzielen (ähnlich der Linse in einem Fotoapparat). Diese Fähigkeit heißt Akkommodation. Im Laufe des Lebens reduziert sich die Akkommodationsfähigkeit der Linse, was in der Alterssichtigkeit (Presbyopie) endet.

Wie bemerkt der Patient den Grauen Star (Katarakt)?

Durch die Trübung der Linse kommt weniger Licht ins Auge. Zugleich kann das wenige Licht nicht mehr ausreichend zur optimalen Projektion des Bildes verwendet werden. Patienten merken meist eine zunehmende Blendempfindlichkeit, eine Reduzierung des Kontrast- und Farbsehens, ein erschwertes Umschalten von hellen zu dunklen Lichtverhältnissen und ein „verwaschenes Sehen“, welches zunehmend trüber und unschärfer wird.

Dabei ist der graue Star immer individuell in seiner Ausprägung und seiner Progression. Er beginnt im Alter von etwa 30 Jahren und schreitet sehr langsam voran. In Ausnahmefällen kann der Graue Star auch schon in jungen Lebensjahren zu einer starken Trübung führen, sodass die Linse frühzeitig entfernt werden muss (juvenile Katarakt).
Einige Formen der Linsentrübung äußern sich in einer zunehmenden Kurzsichtigkeit. Meist bemerken Patienten hierbei, dass Ihre Brille nicht mehr passt oder Sie gar ohne Brille besser lesen können. Dieser Effekt hält allerdings nur kurzzeitig an und mündet in einer vollkommen schlechten Sicht.

Standort

Paulig Eye Clinic
Unter den Linden 16
10117 Berlin

info@paulig-eye-clinic.de

Standort UAE

Etihad Towers
Level 36
Abu Dhabi | United Arab Emirates

+971 2 409 3181

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen

logo